Abdrucklöffel
Der Auftrag lautete, vorhandene Zamac-Produkte in brauchbare Computerzeichnungen umzusetzen, so dass anhand dieser Zeichnungen neue Sptitzießformen für Kunststoffprodukte erstellt werden konnten. Das Projekt bestand aus mehreren Serien und lief mehrere Jahre.
Zunächst wurden die Produkte eingescannt. Dann wurden die Modelle im PC von Hand modelliert. Hierfür gab es mehrere Gründe. Auf diese Weise lässt sich nämlich eine optimale Symmetrie erzielen. Außerdem konnten wir die Flächen so beeinflussen, dass alle Hinterschneidungen beseitigt wurden und die Trennlinie optimal verlief. Da das Produkt teilweise durch Schieber geformt wird, war dies besonders wichtig. Die ungewöhnliche 3D-Form in Kombination mit den Dichtungsflächen für die Schieber erfordert besondere Aufmerksamkeit. Trotz aller Optimierungen durfte die Form jedoch kaum von den alten Zamac-Modellen abweichen, d.h. die Passform war enorm wichtig.
Wir haben einige Modelle gefräst und einige Werkzeuge konstruiert.
Die gute Zusammenarbeit zwischen unserem Kunden, dem Spritzgießbetrieb und dem Werkzeughersteller war bei diesem Projekt enorm wichtig. Für alle Beteiligten war es ein sehr intensives, hochwertiges Projekt.

Ausgeführte Arbeiten:
– Scannen
– Modellieren
– Modellfräsen
– Konstruktion eines Spritzgießwerkzeugs